15. Der Regierungssitz

Mike Parsons
mit Jeremy Westcott  

Mitten unter uns

Denn siehe, das Reich Gottes ist mitten unter (oder innerhalb von) euch. (Lk 17,21)

Wenn das Reich mitten unter oder innerhalb von uns ist, was ist dann außerdem noch dort?

Unser eigener Geist
Vater, Sohn und Heiliger Geist
Das Reich Gottes – Gottes Regierungssitz des Himmels
Unser Herz – unser Unterbewusstsein
Der Garten (engl. Artikel) unseres Herzens, in dem wir Gott begegnen können
Flüsse (engl. Artikel), die vom Himmel her durch unseren Geist und unseren Garten in die Welt um uns herum fließen
Die Schriftrolle unserer Bestimmung in unserem Herzen

Es gibt also eine ganze Reihe von Bereichen in uns. Um mit ihnen arbeiten zu können, müssen wir lernen, mit ihnen in Kontakt zu treten und verstehen, wie sie in uns operieren.

Folgende Skizze zeigt all die Bereiche, die mitten unter uns sind.

Wie du sehen kannst, ist in unserem Herzen eine Schriftrolle. Unser Herz ist unser Unterbewusstsein. Der Thron ist Gottes Regierungssitz in uns.

Wo befindet sich unser Geist? In einem Gespräch mit Ian Clayton, begann Gott mit mir darüber zu reden. Unser Geistmensch lebt innerhalb der Bindegewebsschichten, die sich über das Gehirn und die Wirbelsäule ziehen, den Hirn- bzw. Rückenmarkshäuten. Das zwischen den Häuten fließende Nervenwasser ist dabei nicht mit dem Blutkreislauf verbunden. Dies ist wichtig, denn unser Blut trägt nicht nur die Niederschrift unserer DNA sondern auch die vergangener Generationen – und muss daher geläutert, gereinigt und verändert werden. Somit ist unser Geist nicht direkt, sondern nur indirekt über unser Herz mit unserem Blut verbunden.

In Offenbarung 3,20 spricht Jesus von einer Tür in unserem Geist. Vater, Sohn und Heiliger Geist wohnen innerhalb unseres Geistes, wir aber müssen sie herauslassen. Gott wird sich uns nicht aufzwingen. Jeden Tag neu müssen wir Gott diese Tür öffnen und ihn in unseren Geist herauslassen. Unser Geist ist mitten unter uns, in unserem Inneren und ist verbunden mit dem Regierungssitz in unserem Leben.

Der Regierungssitz

Am Anfang unserer Beziehung zu Gott laden wir ihn ein, hereinzukommen und uns zu erfüllen, woraufhin er den Regierungssitz in unserem Leben einnimmt. In dem Maß, in dem wir dann wachsen und reifen, gestattet er uns mehr und mehr Zugang zu diesem Regierungssitz. Das Himmelreich ist sowohl mitten unter uns in unserem Inneren, als auch in den himmlischen Bereichen, dies bedeutet, dass wir auch dort in Autorität gesetzt sind: Wir sind mitgesetzt mit ihm in die himmlischen Regionen.

Wer aber dem Herrn anhängt, ist ein Geist mit ihm. (1.Kor 6,17)

Je umfassender wir ihm unser Leben geben und je mehr wir in sein Ebenbild verwandelt werden, desto mehr wird es zu unserer Wirklichkeit, ein Geist mit ihm zu sein. Wir beginnen, zusammen zu herrschen. Und genau darum geht es im Reich Gottes: zusammen zu herrschen.

Dieser Sitz ist mitten unter uns in unserem Inneren, sowie wir die Tür öffnen, kommt Gott und nimmt darauf Platz. Dann können wir ihn einladen, in unser Herz zu kommen, eine Formulierung, die Menschen oft in Übergabegebeten benutzen. Wenn er aber in unser Herz kommt, dann um uns zu verändern und zu verwandeln.

Die DNA Gottes

Er kommt in unser Herz und beginnt es samt dem enthaltenen Blut mit der DNA Gottes  umzuprogrammieren. Aus diesem Grund nehmen wir das Abendmahl: um mit der DNA Gottes umprogrammiert zu werden, um durch das Leben Gottes in uns verwandelt zu werden. Diese Verwandlung nimmt ihren Weg durch die Blutbahn zu unserem Gehirn, wo dann unser Denken verändert und unsere Gedanken erneuert werden.

Das Blut zirkuliert, es wandert durch den gesamten Körper zum Herzen zurück. In unserem physischen Körper nimmt es dabei seinen Weg über die Lungen und wird mit Sauerstoff angereichert. Im geistlichen Sinne ist unser Herz darauf angewiesen, Leben aus unserem Geist zu empfangen, es mit seiner verwandelnden Kraft im Körper zirkulieren zu lassen, um dann wieder zum Geist zurückzukehren und erneut Leben zu empfangen. Genau dies tut das Herz.

Sowie wir unseren Regierungssitz eingenommen haben und mit Gott herrschen, wird das Reich der Himmel um uns herum sichtbar. Ströme des lebendigen Wassers, der Salbung und Kraft beginnen aus uns herauszufließen. Wir lernen, in seinen Wegen zu wandeln, seine Gebote zu halten – und regieren.

Verwandte Artikel von Freedom ARC
Related Articles (in English only)

 

Autor: Freedom ARC

Freedom Apostolic Resource Centre, Barnstaple, UK.

Ein Gedanke zu „15. Der Regierungssitz“

Kommentare sind geschlossen.